Bye-bye Winterblues dank Vitamin D

Frau in der Frühlingssonne Vitamin D

Gibt es ihn wirklich den Zusammenhang zwischen Winterdepression und Vitamin D? Die Fragestellung ist zugegebenermaßen noch nicht hinreichend erforscht. Fakt ist, dass im Winter bei empfindlichen Menschen Depressionen verstärkt auftreten können. Eigentlich logisch, denn die Sonne ist unser Lebenselixier. Ohne Sonne geht nichts. Sie ist unser Glücksbringer und unterstützt unser Wohlbefinden.

Übersicht

Warum die Sonne für gute Laune sorgt

Vitamin D und die Sonne – ein Winning Team

Vertreibt Vitamin D die Winterdepression?

Vitamin-D-Mangel – Konsequenz der Winterdepression oder Ursache?

 

 

Warum die Sonne für gute Laune sorgt?

Gerade im Winter, wenn die Tage kurz sind und es oft grau ist, drückt das auf die Stimmung. Im Gegenzug fühlen wir uns einfach fantastisch nach ein paar Stunden in der Sonne. Das kommt nicht von ungefähr. Weshalb die Sonne unsere Stimmungslage beeinflusst, kann medizinisch erklärt werden. Durch die Sonneneinstrahlung werden unzählige Botenstoffe in unserem Gehirn aktiviert, z. B. bilden bestimmte Nervenzellen das Glückshormon Serotonin. Es sorgt für gute Laune und neue Energie. Im Winter, wenn es dunkler ist, schüttet der Körper verstärkt das Schlafhormon Melatonin aus. Wir fühlen uns dann auch untertags antriebslos, müde und schlapp. Wissenschaftlich erwiesen ist auch die sogenannte Winterdepression, die gerade dann zu Tage tritt, wenn es draußen gefühlt gar nicht mehr richtig hell wird. Wer zu depressiven Verstimmungen im Winter neigt, kann oft mit Lichttherapielampen Abhilfe schaffen.

Vitamin D und die Sonne – ein Winning Team

Auch Vitamin D hat eine enge Verbindung mit der Sonne. Es wird nämlich in unserem Körper unter Sonneneinwirkung gebildet. Ohne Sonne wird es schwierig mit der Vitamin D Synthese. In unserer mitteleuropäischen Ernährung finden sich nur wenig Lebensmittel, die höhere Mengen an Vitamin D enthalten wie z. B. fetter Seefisch oder bestimmte Innereien. Tatsächlich wird geschätzt, dass hierzulande nur 10 bis 20 % des Vitamin-D-Bedarfs über die Ernährung abgedeckt wird. Da die meisten Körperzellen über Vitamin-D-Rezeptoren verfügen, spielt Vitamin D bei vielen Stoffwechselvorgängen im Körper und insbesondere auch in der Immunabwehr eine wichtige Rolle. Im Winter ist der Vitamin D Spiegel bei den meisten Menschen niedriger. Sie bekommen einfach nicht genug Sonne ab.

Vertreibt Vitamin D die Winterdepression?

Es stellt sich die Frage, ob ein niedriger Vitamin-D-Spiegel im Winter vielleicht auch den Winterblues begünstigt. Interessant ist dabei eine Studie der Universität von Tromsø (Norwegen)1. Rund 450 übergewichtige Menschen haben daran teilgenommen. Meistens haben Personen mit Übergewicht einen schlechteren Vitamin-D-Status. Man stellte fest, dass Teilnehmer mit einem niedrigen Vitamin-D-Spiegel auch häufig an Depressionen litten. Zwei Gruppen wurden über 6 Monate mit Vitamin-D-Kapseln supplementiert, 20.000 IE bzw. 40.000 IE pro Woche. Während der Vitamin-D-Spiegel bei der Placebo-Gruppe bei 21 ng/ml blieb, steigerte sich der Wert bei der Gruppe mit der höchsten Wochendosierung auf 45 ng/ml, bezeichnenderweise einhergehend mit einer massiven Verbesserung der Depressionen. Es scheint also in der Tat einen Zusammenhang zu geben zwischen einem Vitamin-D-Mangel und depressiver Stimmung.

Vitamin-D-Mangel – Konsequenz der Winterdepression oder Ursache?

Noch nicht vollumfänglich geklärt ist allerdings, ob ein Vitamin-D-Mangel im Winter eher die Konsequenz daraus ist, dass ich mich bei Depressionen zurückziehe und somit noch weniger Zeit im Freien verbringe. Ergo: die Vitamin-D-Produktion ist verlangsamt bzw. kommt ganz zum Erliegen. Die oben genannte Studie lässt aber darauf schließen, dass eine ausreichende Vitamin-D-Konzentration im Blut auch Depressionen verbessern könnte. Eines ist aber klar: Wenn die Vitamin-D-Speicher leer sind, fühlt man sich müde und schlapp und erkrankt auch häufiger an Erkältungsinfekten. Selbst wenn Du nicht an Depressionen leidest, tragen die Symptome bei Vitamin- D-Mangel nicht gerade zu Deinem Wohlbefinden bei. Im Winter heißt es also, den Vitamin-D-Spiegel gut im Auge zu behalten. Eine ausreichende Vitamin-D-Versorgung hilft Dir, fit und bestens gelaunt durch die kalte Jahreszeit zu kommen.


Power-Nährstoff für starke Abwehrkräfte und gute Stimmung:

Vitamin D3 

 

Quelle:

1   Effects of vitamin D supplementation on symptoms of depression in overweight and obese subjects: randomized double blind trial; 2008 Dec;264(6):599-609. doi: 10.1111/j.1365-2796.2008.02008.x. Epub 2008 Sep 10.

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/26092373/

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Vitamine D3/K2
Vitamine D3/K2 90 Tabletten | 1 x 1 Tablette pro Tag
Inhalt 22,5 Gramm (75,11 € / 100 Gramm)
16,90 € *