Rezept für vegane Kürbissuppe mit Kokosmilch und Ingwer – Für starke Abwehrkräfte

Kürbissuppe

Warum ist Kürbissuppe so gesund?

Kürbissuppe ist ein echtes Powerpaket im Herbst und Winter. Viele wertvolle Vitalstoffe sind darin enthalten. Allen voran Betacarotin, der dem Kürbis seine orange-gelbe Farbe verleiht. Der Farbstoff ist ein kraftvolles Antioxidans und kann Freie Radikale bekämpfen, die gerade in der kalten Jahreszeit unsere Immunabwehr schwächen können. Dazu findest Du auch wichtige Mineralstoffe im Kürbis wie Kalium (gut fürs Herz), Magnesium (für Nerven, Herz, Muskeln, Knochen und Zähne), Eisen (unerlässlich für den Energiestoffwechsel) sowie ganz viele Ballaststoffe, die Deine Verdauung auf Trab bringen.

 

 

 

Warum solltest Du Deine Kürbissuppe mit Kürbisöl und Kürbiskernen verfeinern?

In kalt gepresstem Kürbisöl sowie in den Kernen findest Du die wertvollen Omega-3-Fettsäuren, die sich positiv auf Blutdruck und Fettstoffwechsel auswirken. Und zudem auch Linolsäure. Sie zählt zu den Omega-6-Fettsäuren und ist essentiell. Heißt: Sie kann nicht vom Körper hergestellt werden. Man muss sie über die Nahrung aufnehmen. Linolsäure ist übrigens ein wichtiger Bestandteil unserer Haut und sorgt z. B. dafür, dass Wasser in der Haut gespeichert werden kann. Für den Körper ist es wichtig, eine ausgewogene Menge zwischen Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren zu erhalten. Umso besser, dass beide Fettsäuren im Kürbisöl enthalten sind. Good news for you: Kürbiskerne scheinen die Produktion des Glückshormons Serotonin in unserem Körper anzuregen. Gerade wenn es draußen dunkel und kalt ist, heben die Glückshormone garantiert die Stimmung.

Kokosmilch in der Kürbissuppe – Vitaminbombe und Konsistenzgeber zugleich

Kokosmilch wird unserer Kürbissuppe als Konsistenzgeber und Sahneersatz beigefügt. Wenn Du Veganer bist, ist das natürlich eine sinnvolle Alternative, die zudem noch weniger Kalorien als Sahne hat. Doch wusstest Du, dass Kokosmilch auch eine Vitaminbombe ist? Sie punktet mit Vitamin C, B1, B2, B3, B4, B5, B6 und Vitamin E. Vitamin C ist natürlich ein wichtiger Mikronährstoff für Dein Immunsystem. Aber auch Vitamin E spielt in der Immunabwehr als Antioxidans eine wichtige Rolle. Und damit Du auch voller Power durch Herbst und Winter kommst, solltest Du auf alle Vitamine der B-Gruppe setzen. Sie sind am Energiestoffwechsel beteiligt, stärken das Nervensystem und helfen, Müdigkeit und Ermüdung zu verringern.

Ingwer bringt den Pfiff in Deine Kürbissuppe und stärkt das Immunsystem!

Ingwer ist eine tropische Heilpflanze. Die Knollen, die wir auch in unserer Kürbissuppe verwenden, entstammen dem Wurzelstock. Ingwer bringt eine leichte Schärfe in jedes Gericht. Das liegt daran, dass er natürliche Scharfstoffe wie Gingerole und Shogaole enthält. Aber nicht nur das! In der chinesischen Medizin wird frischer Ingwer zur Stärkung des Immunsystems bei Erkältungen, aber auch bei Darmbeschwerden eingesetzt. Gingerol wird eine entzündungshemmende Wirkung zugesprochen und scheint gegen Rhinoviren, also Erkältungsviren, zu helfen. Und hier kommt unser veganes Rezept für Kürbissuppe mit Kokosmilch und Ingwer: Total einfach, schnell und wahnsinnig lecker!

Und hier kommt unser veganes Rezept für Kürbissuppe mit Kokosmilch und Ingwer:

Zutaten für 4 Personen:

500 g Hokkaidokürbis
400 g Karotten
5 cm Ingwer
1 Zwiebel
2 EL Pflanzencreme (Fett)
600 ml Gemüsebrühe⁠
300 ml Kokosmilch⁠
Salz und Pfeffer⁠
Saft einer halben Zitrone

Zubereitungszeit: ca. 45 Minuten                                                                        

Zubereitung:

  • Karotten und Ingwer schälen. Das komplette Gemüse inklusive der Zwiebel würfeln.
  • Erst die Zwiebel, dann das restliche Gemüse in der Pflanzencreme andünsten.Mit Brühe aufgießen und 20 Minuten köcheln lassen.
  • Mit dem Zauberstab fein pürieren, sobald alles weichgekocht ist.
  • Kokosmilch zufügen.
  • Mit Salz, Pfeffer und Zitrone abschmecken.

 

Und jetzt heißt es: Genieß Deine Kürbissuppe!

TIPPS:

  • Die Kürbissuppe dekorativ in den Suppenschalen mit Kürbiskernen bestreuen und mit etwas Kürbisöl beträufeln.
  • Du kannst auch eine andere Kürbissorte als Hokkaido verwenden wie z. B. Butternut. Hokkaido hat den Vorteil, dass er nicht geschält werden muss.

 

Power-Nährstoffe für Dein Immunsystem:

Vitamin C | Vitamin D3 | Zink 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Vitamin C gepuffert
Vitamin C gepuffert 90 Kapseln | 1 x 1 Kapsel pro Tag
Inhalt 90 Stück (0,19 € / 1 Stück)
16,90 € *
Vitamine D3/K2
Vitamine D3/K2 90 Tabletten | 1 x 1 Tablette pro Tag
Inhalt 90 Stück (0,19 € / 1 Stück)
16,90 € *
Zink Bisglycinat
Zink Bisglycinat 90 Tabletten | 1 x 1 Tablette alle 2 Tage
Inhalt 90 Stück (0,15 € / 1 Stück)
13,90 € *